aktuelles

Kontakt

Einführung Hypnotherapie

Fokussiert in die Mitte des Geschehens

Der Arzt verbindet Deine Wunden. Dein innerer Arzt aber wird Dich gesunden.
Paracelsus (1493 -1541), deutscher Arzt

Hypnoakupunktur

Ist das Ganze mehr als die Summe der Einzelteile?

Wem hilft Hypnotherapie?

•  Der Herzschlag verlangsamt sich

•  Der Blutdruck sinkt

•  Die Zahl der Atemzüge / Minute nimmt ab

•  Spannungen in der Muskulatur können gezielt gelöst werden, die Durchblutung steigt, die Hauttemperatur nimmt zu

•  Die Stresshormonausschüttung (z.B. Cortisol) vermindert sich

•  Die Verdauungstätigkeit harmonisiert sich

•  Im Gehirn finden komplexe, plastische Umstrukturierungen statt

  • Schmerzerkrankungen (Migräne, Kopfschmerzen, Trigeminusneuralgie, Rückenschmerzen, Rheumatische Erkrankungen, u.v.m.)

    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare. Christian Morgenstern

  • Schlafstörungen

    Schlaf ist ein Hineinkriechen des Menschen in sich selbst. C. F. Hebbel

  • Kinderwunsch

  • Darmerkrankungen

  • Zähneknirschen / Bruxismus

  • Ängste, Phobien, Panik

    • Generalisierte Angststörungen

    • Panikstörungen

    • Phobien (Soziale Phobien, Bindungsphobien, Tierphobien, Agoraphobie, Arztphobie, Spritzenphobie, Klaustrophobie, Prüfungsphobie, Flugangst, u.v.m.)

     

  • Depressionen

    There is a crack in everything. That is where the light shines through. L. Cohen

  • Raucherentwöhnung

  • Wunschgewicht /Abnehmen

    Wir leben nicht, um zu essen, sondern wir essen, um zu leben. Sokrates

Häufige Fragen

  • Wie darf ich mir den Ablauf einer Hypnotherapie- oder Hypnoakupunktursitzung vorstellen?

  • Kann es unmöglich oder schwierig sein, mich zu hypnotisieren?

  • Bin ich während der Sitzung ohne Kontrolle über mich?

  • Kann man Schwierigkeiten in der hypnotischen Trance durch geeignete Suggestionen quasi wie durch einen Zauberspruch auflösen?

    Die Lösung wohnt in Ihnen. Es ist an der Zeit sie ans Licht zu bringen!

  • Ich war gar nicht „weg“ während der Sitzung, kann es trotzdem helfen?

  • Kann ich während der Hypnose mit Ihnen sprechen?

  • Ist es möglich, dass ich in Hypnose etwas preisgebe, was ich eigentlich für mich behalten will?

  • Wie viele Sitzungen werden gewöhnlich in Anspruch genommen?

  • Ich bin schon einmal ohne Erfolg in Hypnosebehandlung gewesen. Kann ein neuer Versuch ratsam sein?

  • Wie sieht es mit der Erstattung der Hypnotherapie aus?

  • Wann macht Hypnose keinen Sinn?

    • Bei Psychosen, Schizophrenie oder Borderline-Störungen

    • Bei Einnahme von mittel- bis hochdosierten Neuroleptika, evtl. bei Einnahme von Antidepressiva

    • Bei dekompensiertem Suchtverhalten

    • Bei Epilepsie

    • Nach einem Schlaganfall, Herzinfarkt und einer Thrombose empfiehlt sich eine Pause von sechs Monaten

    • Bei fehlender Eigenmotivation, sich in den therapeutischen Prozess einzubringen. Das kann zum Beispiel sein, weil Sie jemand gedrängt hat, die Behandlung durchzuführen oder weil die Erwartung besteht, vollkommen passiv und ohne eigenes Engagement zu genesen.

    • Für Menschen mit einem extremen Kontrollbedürfnis, die in ihrem Alltag jeden Aspekt des Lebens planen und Abweichungen schwer ertragen, kann es schwer sein, in der Hypnotherapiesitzung zu vertrauen, loszulassen und in andere Denk- und Erlebensmuster einzutauchen.